Das beste und knusprigste Buchweizen-Granola ohne Zucker

Das beste und knusprigste Buchweizen-Granola ohne Zucker

von Andrea 13. August 2019

Also … Granola geht ja irgendwie immer. Zumindest, wenn es nach mir geht. Frage ich den Herrn des Hauses, dann ist er vollkommen zufrieden mit einer „Müslischale“, die aus einer enormen Menge Haferflocken, etwas heißem Wasser und 2-3 Johannisbeeren besteht.

Nun ja. Für mich darf es gern etwas luxuriöser sein. Statt drei Zutaten landen eher dreißig in meinem geliebten Morgenmüsli, was nicht gerade zu einer aufgeräumten Küche beiträgt. Aber was tut man nicht gern für einen gesunden und leckeren Start in den Tag? Ich stehe auf Obst und Beeren, auf Nüsse und Saaten, auf Gewürze und den gewissen „Knusper“. 

Buchweizen-Granola

Keine Frage: Statt banaler Haferflocken (so gern ich sie auch mag) muss etwas Besseres her, das im Idealfall all meine Lieblingszutaten in sich vereint. 

Vorhang auf für selbstgemachtes Granola!

Seit ein paar Monaten habe ich das für mich entdeckt und werde einfach nicht müde, neue Rezepte zu probieren. Knuspermüsli aus dem Laden ist fast immer überhäuft von Zucker, das mir einen kurzfristigen Zuckerschock und ein paar Stunden später ein Zuckertief verpasst – nicht schön.

Aber auf diesen leckeren „Knusper“ mag ich nicht verzichten. Also: Selbst machen. Geht ja auch ganz einfach.

Buchweizen-Granola

Dieses Rezept strotzt vor gesunden Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien – genau das, was ich mir schon am Morgen gönnen möchte.

Nährstoffe statt Zuckerschock – find ich gut! Um diese zu bewahren, wird das Buchweizen-Granola ohne Zucker bei verhältnismäßig geringen Temperaturen im Ofen zubereitet. Wäre ja schade, aus der Eile heraus alles Gute abzutöten. 

Das Rezept reicht für etwa ein Blech und ist so flexibel, dass ich einen ganzen Tag darüber schreiben könnte: Gib noch ein wenig Kakao dazu oder andere Gewürze. Serviere es in einem Smoothie Bowl, bereite ein normales Müsli zu oder knabbere es einfach vor dem Fernseher – warum nicht? 

In jedem Fall: Lass es dir schmecken 🙂

Zutaten

  • 200g Buchweizen Hier kaufen 
  • 100g Kürbiskerne
  • 50g geschroteter Leinsamen
  • 50g Sesam
  • 50g Kokosraspeln
  • 100g gehackte Mandeln
  • 100g gehackte Nüsse nach Wahl
  • 2 TL Zimt
  • 2 TL Kardamom Hier kaufen 
  • 2 EL Honig (optional)
  • 3-5 EL Kokosöl Hier kaufen 

Anleitung für das Buchweizen-Granola ohne Zucker

  1. Wässere den Buchweizen für etwa 30 Minuten und lasse ihn kurz abtropfen.
  2. Falls noch nicht erledigt: Hacke Nüsse und Mandeln so groß wie du es magst.
  3. Falls das Kokosöl fest ist, lasse es vorsichtig im Topf anschmelzen.
  4. Mische alle Zutaten in einer Schüssel.
  5. Gebe das Granola auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech.
  6. Backe es bei knapp unter 100 Grad so lange, bis es köstlich duftet und leicht Farbe annimmt. Das kann je nach Mischung und Ofen etwa 2-3 Stunden dauern. Klingt lang? Hey, dafür bekommst du wirklich die geballte Nährstoffpower! Schaue zwischendurch gern mal in den Ofen und mische das Granola vorsichtig. 
  7. Lasse es auf dem Blech auskühlen, fülle es in Dosen oder Gläser und freue dich jeden Morgen auf den ultimativen „Knusper“ zum Frühstück 🙂

Buchweizen-Granola

Ähnliche Artikel