Ingwerwasser- Das kleine Detox-Wunder

Ingwerwasser- Das kleine Detox-Wunder

von Lea 24. März 2017

Ich habe eine neue Routine: Ich bin jetzt eine Ingwerwasser Trinkerin. Es ist mir selten so leicht gefallen mich an etwas Neues zu gewöhnen.

Warum bin ich so froh darüber?

Weil es so einfach ist: Die Zubereitung nimmt kaum Zeit in Anspruch. Es ist ratz-fatz fertig und für mich der optimale Start in meinen Tag. Da ich jeden Morgen eine gute Weile in meinem Auto verbringe, habe ich mich gefragt, wie ich diese Zeit optimal nutzen und aufladen kann. Meine Freunde lachen sich immer schlapp, wenn ich ihnen sage, dass ich mir den Arbeitsweg immer „schön“ gestalte. Ich nutze diese Zeit für mich ideal: höre Podcasts, mach die Sitzheizung an (weils dann so schön kuschlig warm wird) und seit Neuestem begleitet mich das Ingwerwasser.

Ingwerwasser ist eine ganz einfache Sache:

Wasser aufkochen, Ingwer klein schnibbeln (ich lasse sogar die Schale dran) zum Beispiel in kleine Scheibchen, Ingwer in einen Thermobecher rein, heißes Wasser drüber schütten. Fertig!

Wieviel Ingwer du verwendest bleibt übrigens dir überlassen. Das kommt ganz darauf an, wie intensiv du den Geschmack magst.

Klasse! So einfach. Und schon hab ich ein leckeres Getränk für den Weg. Schön warm. Schmackhaft. Und der Ingwer tut meinem Körper ja gut.

Warum Ingwerwasser auch dir gut tut:

  • Ingwer stärkt die Abwehrkräfte: Im Ingwer sind Scharfstoffe enthalten, die den Körper von innen aufheizen und somit die Durchblutung des Körpers anregen. Das führt (so sagt man) dazu, dass es Krankheitserregern schwer fällt, sich festzusetzen.
  • Ingwerwasser ist eine schlanke Alternative: Verglichen mit vielen anderen Getränken, ist es mit Null Kalorien ein wahres “light” Getränk. Der Geschmack kommt alleine von der würzigen Knolle. Somit schonen wir damit unseren Kalorienhaushalt. Plus: Wer warmes Wasser trinkt, hat weniger Hunger. Win-Win!
  • Ingwer heizt uns ein: Es entfacht unser inneres Feuer und pusht damit auch den Kreislauf. Gerade deswegen bietet sich das leckere Getränk morgens als Wachmacher an.

Ingwerwasser hat viele nette Begleiter:

Falls dir immer nur Ingwerwasser irgendwann mal langweilig wird, dann hol dir die Kumpels vom Ingwer in die Tasse. Frische und aromatische Ergänzungen für das energetische Getränk sind die lustige Zitrone, die frische Limette oder die würzige Minze. Probier auch mal was ganz verrücktes: vielleicht etwas Rosmarin. Deiner Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Also fassen wir nochmal zusammen:

  • Positiv für den Wasserhaushalt: So kommt man locker auf seine 2 Liter Flüssigkeit am Tag.
  • Kein großer Aufwand
  • Hungergefühl adé
  • Von innen gewärmt
  • Alternative zu Kaffee: Du springst nicht nach 3 Tassen wie ein aufgescheuchtes Eichhörnchen durch die Gegend. Und dank des fehlenden Koffeins ist es auch gut für deinen Säurehaushalt.
  • …und: Du brauchst dir nicht zu viele Sorgen über die Zahnpflege zu machen (weil hier weder Koffein noch Tein die Zähne verfärben).

Also – unser Appell an Dich: Probiers aus! Starte gleich mal mit einer Tasse Ingwerwasser. Und den Tee oder Kaffee gibt’s später am Lagerfeuer 😉

Bildnachweis: stencil / CC0 Lizenz

Ähnliche Artikel